logo

Wolkenkratzerfestival in Frankfurt

Wolkenkratzerfestival in Frankfurt

Wolkenkratzerfestival in Frankfurt am Main

Dieses Wochenende lockte das Wolkenkratzerfestival wieder viele hunderttausend Menschen in die Innenstadt von Frankfurt am Main. Das Großereignis fand bereits zum fünften Mal in der Mainmetropole statt und zählt zu den beliebtesten Veranstaltungen in Deutschland. Ich war als Pressefotograf vor Ort, berichte über das diesjährige Wolkenkratzerfestival mit samt seinen Hightlights und geben Ihnen wertvolle Tipps, falls Sie einen Besuch planen.
 

Das Wolkenkratzerfestival hat viel zu bieten

Gestern Vormittag wurde das Wolkenkratzerfestival von Oberbürgermeister Peter Feldmann eröffnet. Direkt danach hatten die 80.000 Besitzer kostenloser Karten exklusiven Zugang zu 18 verschiedenen Wolkenkratzern. Aber auch die Personen, die keine der kostenlosen Karten für einen Wolkenkratzerbesuch hatten, kamen voll auf ihre Kosten. Der Großteil der Veranstaltungen beim „höchsten Fest“ des Landes war öffentlich und kostenlos. Auf dem Wolkenkratzerfestival gab es viele Popkonzerte, atemberaubende Artistikvorführungen, eine überdimensionale Nachbildung der Skyline aus Sand und eine Vielzahl an Kränen, von denen man das Festival sehr gut von oben beobachten konnte.
 

Die Highlights des Wolkenkratzerfestivals

Das Wolkenkratzerfestival hielt bereits am ersten Tag viele spektakuläre Shows und Highlights für die Besucher bereit. Der Slackline-Profi Reinhard Kleindl balancierte in einer Höhe von 185 Metern auf einem 2,5 Zentimeter schmalen Band zwischen den Türmen des Towers 185. Das ist ein neuer Weltrekord, den der Schweizer Sportler gestern an der Friedrich-Ebert-Anlage aufstellte. Am Abend haben die Künstler der französischen Gruppe „Generik Vapeur“ mit einem Traktor sieben weiße Autos vom Eschenheimer Turm zum Roßmarkt gezogen und die Wagen dabei bunt angemalt. Am Roßmarkt angekommen, wurden die bunten Autos nun an gigantischen Wäscheklammern zum Trocknen aufgehängt. So etwas verrücktes gibt es in Frankfurt wirklich nur beim Wolkenkratzerfestival.
 

Das Wolkenkratzerfestival bot ein gigantisches Feuerwerk

Das Wolkenkratzerfestival endete am ersten von zwei Tagen mit einem gigantischen Feuerwerk, welches vom Dach des Maintowers aus gezündet wurde. Begleitet wurde es musikalisch vom britischen Tenor Paul Potts, der im Jahr 2007 zum Gewinner der Castingshow Britain’s Got Talent gewählt wurde. Das gigantische Feuerwerk auf dem diesjährigen Wolkenkratzerfestival war eines der teuersten Feuerwerke, die jemals in Frankfurt am Main gezündet wurden. Definitiv war es seit Jahren das spektakulärste und beeindruckendste Großfeuerwerk in Mainhattan, da waren sich alle Besucher einig.
 

Tipps für einen Besuch auf dem Wolkenkratzerfestival

Das Wolkenkratzerfestival in Frankfurt findet nur alle 6 Jahre statt. Aus diesem Grund rate ich Ihnen dazu, das Event noch möglichst bald zu besuchen. Ich empfehle die Anreise mit dem eigenen Auto. Parken können Sie bequem und einfach im Parkhaus Westend. Dort zahlen Sie einen Pauschalpreis von nur 3 Euro und können solange parken, wie Sie wollen. Zudem befindet sich das Parkhaus Westend an der 5 Kilometer langen Festmeile und Sie haben direkten Zugang zu allen Highlights. Es gibt viel zu erleben und zu entdecken auf dem diesjährigen Wolkenkratzerfestival. Egal ob jung oder alt, für jeden ist etwas dabei!

  • Teilen